Allgemeine Sinnesphysiologie: Stellung und Bedeutung des by Vrjö Renqvist-Reenpää

By Vrjö Renqvist-Reenpää

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Allgemeine Sinnesphysiologie: Stellung und Bedeutung des Sinnesphysiologisghen Versuches im Bereich der Observation, des Exakten Experimentes und der Begriffsbildung PDF

Best biology & life sciences books

Biology for a Changing World

From the groundbreaking partnership of W. H. Freeman and Scientific American comes this distinctive creation to the technology of biology and its influence at the method we are living. In Biology for a altering global, skilled educators and a technological know-how journalist discover the center principles of biology via a chain of chapters written and illustrated within the variety of a systematic American article.

Additional resources for Allgemeine Sinnesphysiologie: Stellung und Bedeutung des Sinnesphysiologisghen Versuches im Bereich der Observation, des Exakten Experimentes und der Begriffsbildung

Sample text

Von einer Verstiirkung zu sprechen, ist nur dann motiviert, wenn die Summe mehrerer Reize kleiner ist als die GroBe des Einzelreizes, multipliziert mit der Anzahl dieser Reize, und schlieBlich von einer Hemmung dann, wenn die Summe mehrerer Reize gloBer ist als der Einzelreiz, multipliziert mit der Anzahl jener Reize. Es ist evident, daB man beim Operieren mit so definierten Begriffen in einer bestimmten Versuchsfolge, wenn man ihre Resultate durch irgendeine bestimmte ReizgroBe wiedergibt, als Ergebnis z.

Es ist evident, daB man beim Operieren mit so definierten Begriffen in einer bestimmten Versuchsfolge, wenn man ihre Resultate durch irgendeine bestimmte ReizgroBe wiedergibt, als Ergebnis z. B. das Auftreten einer Summation erhalten kann, wahrend das Ergebnis derselben Versuchsfolge bei Benutzung einer andem ReizgroBe· vielleicht eine Verstarkung llarbieten konnte. Tabelle Reizfliiche 0,2 qmm 5 25 " " 2. Reizungsversuche am Unterarm (v. Abs. Schwellen-Gw 30mg 4°-5° " 90 " 160 " ISchwellen-Gw pro I 15° 40-50 18 6,4 qmm I BAGH).

Wenn die Reizpelotten weiter als 6 mm voneinander entfemt waren, kam "entsprechend" den absoluten Schwelleninhalten niemals eine Summation vor, ob nun die Reize als Gewichte oder als Deformationstiefen gemessen wurden. Der Schwelleninhalt einer Doppelreizung wurde hierbei erst dann erreicht, wenn eine der beiden Reizungspelotten mit einem Gewicht belastet wurde oder eine Tiefe erreichte, das oder die ebenso groB war wie im Fall der Erzielung eines Schwelleninhaltes beim Einwirken eines Einzelreizes.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 30 votes